nonmae
b {color:#ff0000;} i {color:#ffffff;} u {color:#ffffff;}

 

Das ganze Team fieberte dem ersten Verkauf entgegen, weil keiner wusste, wie gut sich die Zeitung verkaufen würde.

Wir legten zwei Verkaufstage fest, die Weihnachtsfeier, die am Nachmittag des vorletzten Schultages stattfand, und die beiden großen Pausen am letzten Schultag.

Dann mussten wir natürlich noch einen Preis festlegen, alles war dabei, bis wir uns schließlich auf 50cent einigten.

Als nächstes mussten wir uns auf eine Anzahl der Exemplare, die gedruckte werden sollten festlegen und entschieden uns für 260(?).

Die Weihnachtsfeier:

Ein paar Leute des Teams trafen sich am ersten Verkaufstag eine halbe Stunde bevor die Weihnachtsfeier anfing um den Verkauf vorzubereiten. Schon vor Beginn der Weihnachtsfeier verkauften wir ein paar Ausgaben und wir hofften den Rest des Tages noch ein paar loszuwerden. Als die Weihnachtsfeier anfing, kaufte erstmal keiner was(was auch verständlich war, da ein paar Klassen ein paar Sachen aufführten). Irgendwann waren dann das Programm zu Ende und wir hofften noch ein paar Exemplare loszuwerden. Zu Anfang ging der Kauf noch ein wenig schleppend voran, da alle erstmal zu den Keksen und den alkoholfreien Punsch eilten um auch noch was abzubekommen, doch schon kurze Zeit später ging die Attacke auf unser kleines Verkaufständchen los, sodass wir kaum nachkamen, die Zeitungen auszupacken. Wir waren eine ganze Zeit lang damit beschäftigt Geld zu wechseln, Zeitungen auszupacken, zum Reden hatten wir kaum Zeit.

Es gab auch ein ziemlich lustiges Ereignis: es war kurz nach Ende des Programms, als der Ansturm auf unseren Stand noch nicht so groß war. Eine Schülerein kam auf unseren Stand zu und wir freuten uns schon einen neuen Leser zu haben. Das Mädchen stand also vor unserem Verkaufstisch, guckte sich eine ganze Zeit lang die Ausgaben nur so an, bis es irgendwann beschloss mal in eine Ausgabe reinzublättern. Wir dachten schon "sie kauft sie bestimmt", und beobachteten sie weiter. Doch mit unserer Vermutung lagen wir falsch. Die Schülerin war wohl so vertieft in unsere Zeitung, dass sie einfach so wegging und vergaß zu bezahlen.

Im ersten Moment waren wir ein bisschen sprachlos und sahen ihr nur kurz hinterher, doch irgendwann rief jemand von uns "Hey, du musst noch bezahlen!!", was sie dann auch noch tat :D.

 

Keiner von uns hätte gedacht, dass die Zeitung innerhalb von 2 Stunden so gut weggehen würde...Eigentlich sollte sie am nächsten Tag ja auch noch verkauft werden, doch wir haben es nicht mehr geschafft, noch ein paar Exemplare zu drucken, deshalb wird die Zeitung vielleicht nach den Ferien noch einmal verkauft, für alle, die nicht bei der Weihnachtsfeier waren.

 

Hier nochmal ein großes Dankeschön an alle Käufer =0)!!

 

 


Home

Gästebuch

Kontakt

Allgemeines

Der erste Verkauf

Online lesen

Umfragen

Banner

Gratis bloggen bei
myblog.de